Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:00 until 22:00

Corona betrifft uns alle. Allerdings litten insbesondere viele Bereiche der Wirtschaft unter dem unmittelbar verhängten Lockdown und den damit verbundenen Geschäftsschliessungen. Es blieb kaum Zeit, sich auf die besondere Situation vorzubereiten. Auch in Luzern wurden rasch Stimmen laut, die vor den Folgen für fast alle Arten von Betrieben warnten. 

Doch wie geht es den Luzerner Unternehmen fast auf den Tag genau 7 Monate nach dem Runterfahren des öffentlichen Lebens? Haben alle die ausserordentliche Situation überlebt, oder gibt es Opfer der Coronakrise zu beklagen? Und wie sind die Aussichten für die kommenden Monate? Haben die Behörden richtig reagiert, um die negativen Folgen für die Luzerner Kleinbetriebe abzufedern? Inwiefern braucht es ein weiteres Engagement der städtischen und kantonalen Behörden?

Darüber möchten wir mit euch beim 26. Donnschtigsbier diskutieren. Dazu haben wir Daniel Furrer, Verantwortlicher Politik beim Verband Luzerner Unternehmen, eingeladen. Daniel war bis im Sommer SP-Grossstadtrat und präsidierte den Rat von Herbst 2018 bis Herbst 2019.

Das 26. Donnschtigsbier findet am Donnerstag, 15. Oktober, statt und beginnt um 19:30 Uhr. 

In welchem Lokal diese Ausgabe des Donnschtigsbiers stattfinden wird, wird spätestens kommenden Montag bekannt gegeben. Dies hängt davon ab, wieviele Personen teilnehmen werden.

Bist du dabei? Dann melde dich möglichst bis am kommenden Montag per Mail an stadt@sp-luzern.ch oder über das Online-Formular (https://forms.gle/ivnxBfReoZk6umMCA) an. So können wir abschätzen, mit wie vielen Personen wir rechnen dürfen. Vielen Dank!

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.

Lukas und Claudio