Bezahlbare Wohnungen, lebendige Quartiere, ökologische Stadt

Die Stadt Luzern gehört ihren Bewohner*innen. Die Bedürfnisse der Bevölkerung sollen im Zentrum stehen – grüne und lebendige Quartiere mit bezahlbarem Wohnraum sind wichtiger denn je. Deshalb setzt sich die SP auch für ein Verbot von kommerziellen Airbnb-Anbietern ein. Wir wehren uns gegen die Vermarktung des öffentlichen Raumes und wollen ein mutiges, vielfältiges Kulturleben sowie ein ökologisches Stadtklima.

Die SP fordert

  • Keine Verdrängung von bezahlbarem Wohnraum durch kommerzielle Anbieter wie Airbnb
  • Klimaziel für die Stadt: Netto-Null Emissionen bis 2030
  • Vorausblickende Stadt- und Quartierentwicklung unter Einbezug der Anwohner*innen

Gleiche Rechte für alle

Allen Menschen muss es möglich sein, selbstbestimmt und in Würde in unserer Stadt zu leben. Voraussetzungen dafür sind beispielsweise Chancengleichheit in der Bildung, eine ausreichende familienergänzende Kinderbetreuung sowie ein gut ausgebautes, funktionierendes Sozialwesen. Die SP setzt auf Solidarität und Gerechtigkeit – auch für diejenigen, die an den Rändern unserer Gesellschaft stehen. Wir kämpfen dafür, dass die Forderungen vom Frauenstreik konsequent umgesetzt werden. Es braucht nicht nur eine formale, sondern eine reale Gleichberechtigung.

Die SP fordert

  • Mehr Gleichstellung dank 18 Wochen bezahlter Elternzeit
  • Gute, bezahlbare Kindertagesstätten und schulergänzende Tagesbetreuung in allen Quartieren
  • Faire Löhne überall – auch in der Kinderbetreuung und im Gesundheitswesen

Weniger Beton, smartere Lösungen

Verstopfte Strassen, Lärm und viele Unfälle bei Velofahrerinnen und Fussgängern – die SP verlangt eine ökologischere und fortschrittlichere Verkehrspolitik: Vorfahrt für den öffentlichen Verkehr, sichere und durchgehende Velostrecken, ein Durchgangstiefbahnhof, mehr Raum für Fussgängerinnen und Fussgänger. Die Digitalisierung ermöglicht nicht nur eine effizientere Nutzung der bestehenden Verkehrsflächen, sondern bietet neue Möglichkeiten im Bereich der Partizipation, der ökologischen Stromerzeugung oder der Nutzung der öffentlichen Dienste. Diese smarte Stadt wollen wir mitgestalten, damit die Interessen der Bevölkerung im Vordergrund stehen.

Die SP fordert

  • Autofreie Bahnhofstrasse, carfreies Inseli – keine weiteren Verzögerungen
  • Ausbau der Velowege und Fussgängerzonen, Investitionen in deren Sicherheit
  • Spange No: Keine weiteren Autobahnzubringer mitten in die Stadt
06. Feb 2020