Die SP Stadt Luzern hat an ihrer Mitgliederversammlung Beat Züsli und Judith Dörflinger für den Stadtrat nominiert. Beat Züsli wurde für eine zweite Amtsperiode für das Stadtpräsidium nominiert.

Die rund 60 anwesenden SP-Mitglieder folgten den Anträgen der Geschäftsleitung und votierten für folgende Beschlüsse:

  • 2er-Stadtratsticket: Grossmehrheitlich, bei drei Gegenstimmen und ohne Enthaltungen
  • Nomination Beat Züsli als Stadtrat: Einstimmig, ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltun-gen
  • Nomination Judith Dörflinger als Stadträtin: Einstimmig ohne Gegenstimmen und einer Ent-haltung
  • Nomination Beat Züsli als Stadtpräsident: Einstimmung, ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen

Die Geschäftsleitung der SP will der Bevölkerung eine Auswahl und Alternativen zum aktuellen Stadtrat bieten, greift aber keinen spezifischen Sitz an. Claudio Soldati (Präsident der SP Stadt Lu-zern): "Wir wollen einen Stadtrat, der mutig ist und vorwärts macht. Über diese Eigenschaften ver-fügt der aktuelle Stadtrat nicht in genügendem Ausmass". Die SP ist der Ansicht, dass der aktuelle Stadtrat wichtige Themen vernachlässigt, deshalb will die SP in der Gleichstellungs-, Sozial- und Familienpolitik starke neue Akzente setzen, ebenfalls will die SP die ökologischen Themen ent-schieden angehen.

Nach der Nomination äussert sich Beat Züsli (amtierender Stadtrat und Stadtpräsident) zu seiner neuerlichen Nomination und jener von Judith Dörflinger: "Ich bin überzeugt, dass Judith Dörflinger und ich gemeinsam im Stadtrat die ökologischen und die sozialen Themen weiter vorantreiben und zügig umsetzen können."

Judith Dörflinger (SP-Stadtratskandidatin) weist auf ihre wichtigsten politischen Anliegen hin: "Das Leben für Familien in der Stadt muss erschwinglicher werden und ich möchte dazu beitragen, dass der Zusammenhalt der Stadtbevölkerung gestärkt wird."

30. Okt 2019