Die Reuss bietet in der Stadt Luzern viel Potenzial für die Bevölkerung, die Stadtentwicklung und die Natur. Viel daraus gemacht wurde nicht. Die Ufer sind zugebaut, die Zugänglichkeit zum Wasser ist schlecht und die Wege laden nicht zum Verweilen ein. Mit der Reuss Oase-Initiative will die JUSO die Reuss zur Oase und zu einem unkommerziellen Freiraum für Alle gestalten.

Ein Naherholungsraum für Mensch und Umwelt

Luzern braucht urbane Räume, welche die Biodiversität fördern und sichern. Durch die Urbanisierung benötigen Tiere und Pflanzen mehr Raum innerhalb der Städte. Die Reuss als natürliche Quelle muss deswegen ökologisch geschützt und naturnah entsiegelt werden. Eine biodiverse und naturnahe Reuss Oase kommt allen zugute – Mensch und Umwelt!

Das Reussbaden wird immer beliebter und das abkühlende Flusswasser lockt viele Badelustige an. Andere Städte fördern das Schwimmen im Fluss schon lange – Luzern hinkt dem hinterher. Mit vermehrten Ein- und Ausstiegsstellen wird das Reussbaden sicherer und attraktiver. Temporäre und mobile Elemente und zugängliche Aufenthaltsmöglichkeiten am Ufer können Erholungsplätze auf und an der Reuss schaffen.

Der Weg nach Emmen wird wichtiger und die Reuss als populären Pendelweg genutzt. Die Kapazitäten des Xylophonwegs kommen dem Andrang nicht gerecht, weswegen weitere Fuss- und Velowege entlang der Reuss bisherige Wege entlasten und den unmotorisierten nachhaltigen Verkehr nach Emmen fördern. Mit dem Ausbau kann neuer Raum für Jung und Alt, für Velofahrer*innen und Fussgänger*innen, geschaffen werden.

Ein partizipativer und kreativer Freiraum

In Zusammenarbeit mit der Bevölkerung und den Quartieren entsteht neuer Lebensraum, der dem umliegenden Gebiet neue Möglichkeiten der lokalen partizipativen Entwicklung bietet. Buvetten, Spielplätze und Parkflächen laden zum Entspannen und Spielen ein, Treffpunkte stärken die Vernetzung und durch die Belebung wird die Sicherheit verbessert. Auch kommt ein Naherholungsgebiet dem lokalen Gewerbe zugute und kann positive Auswirkungen auf den luzerner Tourismus haben. Die Reuss Oase soll ein Freiraum von Allen für Alle sein!

An der Reuss sind bereits mehrere Projekte geplant. Die Initiative bekräftigt diese Projekte und priorisiert den Raum Reuss in der Stadtplanung. Bei der Gestaltung sollen auch neue Ideen in Betracht gezogen werden, damit die Reuss mit mutigen Visionen eine einzigartige Ausstrahlungskraft erlangt. Luzern hat jetzt die Chance, eine moderne und originelle Flussgestaltung anzugehen, die der Reuss einen überregionalen Charme verleiht. 

Weitere Informationen zur Initiative der Luzerner Jungsozialist*innen auf www.reussoase.ch

Bei Fragen steht Zoé Stehlin (Co-Präsidentin JUSO Luzern) per Mail (info@juso.lu) gerne zur Verfügung.

29. Mär 2022